HOLZ IST NICHT CO2 NEUTRAL.

Die Nutzung von Holz führt zur CO2 Absorptionslücke von mehreren Jahrzehnten in der Luft. Das Verwenden von Holz beschleunigt den Klimawandel.

Wollt Ihr mehr wissen? (hier geht es zum Artikel).

 

FEHLER IM POLITISCHEN PROGRAMM

Holz ist ein nachwachsender Rohstoff, aber nachwachsende Rohstoffe sind nicht einfach gleichzusetzen mit "Klimaschutz". Holzenergie soll klimaneutral sein? Nein, diese Aussage ist schlichtweg falsch. Bereits 2017 haben über 300 Wissenschaftler in einem offenen Brief an die EU bestätigt, dass Holz nicht CO2 neutral ist. In 2018 haben nochmals 800 Wissenschaftler inkl. Nobelpreisträger und IPCC dringend aufgefordert, diese Aussage dringend zu revidieren, da die Verwendung von Holz den Klimawandel beschleunigt.


Wird ein Baum gefällt und durch einen neuen Setzling ersetzt, selbst dann entsteht eine CO2 Absorptionslücke von ca. 70%. Soviel CO2 verbleibt durch die Fällung des Baumes unabgebaut in der Atmosphäre zurück. Zudem man fällt nicht nur den CO2-Wandler, sondern auch den Sauerstoffproduzenten, Wasserspeicher und Feinstaubfilter. Für die gleiche Leistung eines grossen Baumes bräuchten wir im Ersatz je nach Baumgattung 80-100 Jungbäume und nicht nur den einen Setzling.

AD0E6EA7-CBA1-45CE-9A67-29151E1F6D72.jpe

ENERGIESTRATEGIE 2050

Die Schweiz ist auf dem Holzweg

Holz ist ein wesentlicher Bestandteil der Energiestrategie 2050. Eine fehlerhafte Berechnung, da man immer von der Klimaneutralität des Holzes ausgeht. Das ist nicht nur falsch, sondern auch fürs Klima gefährlich. Denn Holz wurde von der Wissenschaft nachweislich als nicht klimaneutral bezeichnet. Es verursacht sogar mehr CO2 als Kohle- und Erdölverbrennung.

Screenshot 2021-01-31 at 18.40.47.png

BAFU

Umweltbehörde oder Lobbyist?

Holz zum Heizen zu empfehlen, führt dazu, dass ganze Wälder abgeholzt werden, legal und illegal, weil sich mit Holz gut Geld verdienen lässt. Eine Umweltkatastrophe, was die Pelletsindustrie weltweit auslöste. Allein in Rumänien verschwinden 3 Hektar Wald (=3 Fussballfelder) pro Stunde. Gleiches passiert auch in Polen, Russland und Ukraine, Afrika und USA sowie Canada. BAFU fördert mit ihrer Aussage den Klimawandel. Von einer Umweltbehörde erwartet man doch anderes.

Screenshot 2021-01-31 at 20.24.42.png

BIOENERGIE ...

... ist eine Irreführung, wenn riesige Stapel Bäume verheizt werden.  


https://pdf.sciencedirectassets.com/271097/1-s2.0-S0301421512X00053/1-s2.0-S0301421512001681/main.pdf?

In manchen EU-Ländern, etwa in den Niederlanden, in Dänemark oder in Großbritannien, ersetzen Holzpellets inzwischen sogar die Kohle in Kraftwerken. Das wirkt sich positiv auf die CO2-Bilanz dieser Länder aus, denn die Pellets gelten ja als CO2-neutral. Aber Wissenschaftler (<-klick hier) sagen genau das Gegenteil aus: Sie berechneten, dass Bäume zu verbrennen schlimmer ist als Kohle. Wir tun so als verursacht es kein CO2, aber die Realität sieht düster aus, wenn wir diesen Weg weiter gehen. Dem Klimawandel sind unsere CO2 Accounting-Tricks mit den Bilanzverschönerungen und Länder-Mogeleien ziemlich egal, er schreitet weiter und verheerend voran. 

 
biomass1.jpg
 

Subscribe Form

©2020 by Waldkrone.